Die Wilddiebe – Der letzte Jagdtag auf Schalenwild

Jagd Jagdtag Jägermagazin Wilddiebe Reilmann Drückjagd Keiler Sauen Fuchs

Gerold war am 28.1 das erste mal Standschütze auf einer Jagd im eigenen Revier. Ihm kam eine Bache mit 4 Frischlingen 3 davon blieben bei ihm am Stand.©Wilddiebe

Die Strecke vom letzten Jagdtag

Am Ende dieses tollen Jagdtages, welcher von einer ausgezeichneten Disziplin eines jeden Schützen geprägt war, lag nicht ein einziges Schwein auf der Strecke, welches man dort lieber nicht gesehen hätte. Dafür möchten wir uns nochmals bei allen Beteiligten bedanken.

Jagd Jagdtag Jägermagazin Wilddiebe Reilmann Drückjagd Keiler Sauen Fuchs

Der Pendelstangenhirsch passt als grader 8er voll in unsere Abschusskriterien. Für den Schützen war es sein erster Hirsch, die Freude dementsprechend.

Am Ende der Saison können wir darauf verweisen, dass sich unsere Schwarzwildstrecke verdreifacht hat. Wir sind sehr gespannt, wie sich die Situation in Zukunft entwickeln wird.
Dazu muss man auch sagen, dass sich unsere Rehwildstrecke etwas verringert hat, was wir auch auf das viele Schwarzwild als mögliche Ursache zurückführen.
Unsere Rot- und Damwildstrecke bleibt konstant.

Jagd Jagdtag Jägermagazin Wilddiebe Reilmann Drückjagd Keiler Sauen Fuchs

Strecke legen im letzten Licht. Ein kranker Rothirsch, ein kranker Damhirsch, 15 Sauen, 5 Rehe und 2 Füchse liegen auf der Strecke.

Übrigens haben weder Paul noch Gerold einen Trophäenträger unserer Hochwildarten, im Forstgut erlegt. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben, viele Freunde und Familienmitglieder erfolgreich zu führen.

Jagd Jagdtag Jägermagazin Wilddiebe Reilmann Drückjagd Keiler Sauen Fuchs

Der Pendelstangenhirsch beim Abkochen aber noch vor dem Bleichen. Deutlich ist zu erkennen, das der Bruch schon eine Weile her ist. Wir vermuten aus der zurückliegenden Brunft

Alles in allem sind wir also sehr zufrieden und blicken gespannt auf die nächste Saison!
Bis dahin folgen natürlich noch weitere Blogs und Videos – Gerold schneidet gerade an einem Jahresrückblick!

Bis dahin wünschen wir einkräftiges Waidmannsheil!
Gerold und Paul