Die Wilddiebe – Revierarbeiten im Frühjahr

Die Wilddiebe – Revierarbeiten im Frühjahr Entwässerung Jägermagazin Reilmann Reilmanns

Als das erste Wasser floss, machte es richtig Freude.

Es wird wieder wärmer, die Brut- und Setzzeit steht bevor –  höchste Zeit für ein paar dringende Revierarbeiten.

Schulfrei bedeutet Zeit für Revierarbeiten

Nachdem Gerold am Donnerstagmorgen erfuhr das der Nachmittagsunterricht ausfällt, legte er alle Hebel in Bewegung, um schnell ins Revier zu kommen.

Da Paul in der Uni eingebunden war, fragte Gerold unseren Kameramann Erik, ob er nicht Zeit und Lust hat, ihn zu begleiten.

Er wollte das schöne Frühlingswetter für Revierarbeiten nutzen. Es galt um eine Wiese zu entwässern, in welcher offensichtlich die Dränage nicht mehr funktionierte.

Also ging es gegen 14:00 Uhr ins Revier.

Die Wilddiebe - Revierarbeiten im Frühjahr Entwässerung Jägermagazin Reilmann Reilmanns

Da Gerold im April nach England zu unserem Freund fährt, sendeten wir eine Wildkamera ins Königreich, welche jetzt diesen Bock bestätige.

Revierrunde

Bevor wir anfingen zu arbeiten, wollten wir uns die Zeit nehmen, eine kleine Revierrunde zu drehen. Diese sollte sich lohnen!
Zwei Rotwildrudel, sechs Damhirsche und der erste verfegte Bock kamen in Anblick.

Es scheint, als ob gerade das Rehwild jetzt wieder aktiver ist und öfter in Anblick kommt.

Wir können den Beginn der Bockjagd kaum abwarten!

Die Wilddiebe - Revierarbeiten im Frühjahr Entwässerung Jägermagazin Reilmann Reilmanns

Hoffentlich ist diese Flutfläche bald wieder nutzbar.