Wildschweinburger der Extraklasse

Wildschweinburger Wildburger Burger Wildbret Schwarzwild Pauline von Hardenberg

©Pauline von Hardenberg

Guacamole:

• 3 reife Avocados

• 1 Zwiebel

• 2 Knoblauchzehen

• Zitrone

• Salz

• Chili

Zubereitung:

– Das Fleisch der Avocados mit klein gewürfelten Zwiebeln und Knoblauch in eine Schüssel geben und pürieren.

– Danach je nach Gusto mit Zitrone, Salz und Chili abschmecken.

– Sollte die Guacamole noch etwas länger stehen, legt man einen Avocadokern in die Mitte der Creme, um das“Bräunen“ zu vermeiden.

Senfsauce passt hervorragend zum ©Pauline von Hardenberg

Senfsauce passt hervorragend zum Burger ©Pauline von Hardenberg

Senfsauce:

• 330 g Mayonnaise

• 200 g Joghurt

• 100 g süßer Senf

• Salz + Pfeffer

• 4 hartgekochte Eier

• ½ gewürfelte Zwiebel

Zubereitung:

– Die Eier in kleine Stückchen schneiden. Alle Zutaten vermengen.

– Je nach Geschmack kann das Ganze noch mit Zitrone und etwas Zucker abgeschmeckt werden.

Süßkartoffeln zum Burger ©Pauline von Hardenberg

Süßkartoffeln zum Burger ©Pauline von Hardenberg

Süßkartoffelchips oder – Spalten:

• 6 – 8 Süßkartoffeln

• Olivenöl oder Frittierfett

• Salz

Zubereitung:

– Für die Chips die Süßkartoffeln in 1 – 2 mm dicke Scheiben schneiden (mit Schale) und sie dann portionsweise in einem Topf mit Öl ausbacken oder in der Friteuse frittieren. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen und salzen.

– Für die Süßkartoffelspalten die Kartoffeln mit Schale längs in Viertel (oder Achtel, je nach Belieben) schneiden.

– Den Ofen auf 200° vorheizen. Die Kartoffelspalten auf ein mit Öl bestrichenes Backblech legen, sie mit Olivenöl und grobem Salz beträufeln und solange backen, bis sie knusprig braun sind.

Fertig: Der Bacon ist das einzige, was nicht vom Wildschwein stammt. Befund: sauknusprig. ©Pauline von Hardenberg

Fertig: Der Bacon ist das einzige, was nicht vom Wildschwein stammt. Befund: sauknusprig. ©Pauline von Hardenberg

Bacon:

Den Bacon auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 200° vorgeheizten Backofen knusprig braun backen.

Alle Zutaten werden einzeln auf den Tisch gestellt und jeder kann sich nach Lust und Laune seinen eigenen Wildschweinburger  zusammenstellen.

Da leuchten die Augen: Die acht Söhne des Hauses staunen ehrfürchtig beim Anblick der Köstlichkeiten. ©Pauline von Hardenberg

Da leuchten die Augen: Die acht Söhne des Hauses staunen ehrfürchtig beim Anblick der Köstlichkeiten. ©Pauline von Hardenberg

Wir wünschen guten Appetit!