Esst mehr Wild! Die JÄGER-Aktion: Kulinarischer Botschafter der Jagd

Esst mehr Wild! Die JÄGER-Aktion: Kulinarischer Botschafter der Jagd

Esst mehr Wild! Die JÄGER-Aktion: Kulinarischer Botschafter der Jagd

Esst mehr Wild – Schwarzwild-Orangen-Rosmarinspieße

Zartes Schwarzwildfilet und fruchtige Orangen auf dekorativ-würzigem Grillspieße

Zutaten

  • 500 Gramm Schwarzwildfilet
  • 8 Rosmarinspieße
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Orangen
  • 1 Schuss Honig
  • 1 Schuss Olivenöl

1. Die verholzten Rosmarintriebe auf zirka 20 bis 25 Zentimeter Länge zuschneiden. Das Ende mit einem scharfen Messer anspitzen. Etwa zwei Drittel der Spieße von Blättern befreien. Anschließend für ein bis zwei Stunden wässern.

2. Das Schwarzwildfilet von Sehnen und Silberhaut befreien und in gleichmäßig große Stücke schneiden (zirka 3 x 3 Zentimeter). Im Anschluss mit Salz, Pfeffer, zermahlenem Lorbeer und zerstoßenen Wacholderbeeren würzen.

3. Die Zwiebeln und Orangen von der Schale befreien und ebenfalls in gleich große Stücke schneiden.

4. Abwechselnd Wildbret, Zwiebeln und Orangen auf den Rosmarinspieß stecken. Mit etwas Honig und einem Schuss Olivenöl beträufeln. Auf dem Grill von allen Seiten kurz anrösten. Die Spieße anschließend auf eine Grillschale geben und bei indirekter Hitze für weitere 10 bis 15 Minuten grillen. Dazu passen Kräuterbaguette, Rucolasalat und ein würziger Senf-Dip.

Tipp: Wer keine ausreichend langen Rosmarintriebe zur Hand hat, verwendet Holzspieße und garniert das Wildbret mit Rosmarin-Blättern.

Esst mehr Wild – Machen Sie mit!

Schicken auch Sie uns Ihre besten Rezepte und/oder schönsten Fotos zum Thema Wildbret! Sie finden Ihre Ideen im Anschluss auch auf Facebook, auf www.jaegermagazin.de oder Instagram wieder.

Werden auch Sie zum kulinarischen Botschafter der Jagd – sie hat’s verdient. Ihre Einsendungen an: info@jaegermagazin.de