JÄGER Testreise 2016 – Swarovski Z8i

Ist das Swarovski Z8i ein Universalglas?

”Man muss für ein Gewehr nicht mehr als eine Optik vorhalten”, so JÄGER-Leser Matthias weiter, den der Optiktest mit dem Swarovski Z8i in den Highlands überzeugen konnte.

Eine Landschaft, die sich durch wenig Deckung und weite Distanzen auszeichnet – eine echte Herausforderung an den Jäger, der schon mal auf Distanzen zu Schuss kommen muss, die wir aus Deutschland kaum kennen.

Swarovski Z8i Jagd Jäger Jagdreise Testreise Jagd in Schottland Jägermagazin

Ein Zielfernrohr für weite Entfernungen

Um auch auf Entfernungen von mehr als 100 Metern einen sicheren, waidgerechten Schuss anbringen zu können, waren die Swarovski Z8i Testgläser zusätzlich mit einem Ballistikturm zur bequemen Absehenschnellverstellung ausgerüstet. Denn einmal auf die entsprechende Munition kalibiert, erlaubt der Ballistikturm die schnelle Absehenverstellung.

Ob Drückjagd, Pirsch oder Bergjagd – mit dem Swarovski Z8i 1,7-13,3×42 P haben Sie ein flexibles Zielfernrohr zur Hand. Sein bestechendes Sehfeld gibt Ihnen bei der Drückjagd den nötigen Überblick, während Sie bei der Pirsch und der Bergjagd vom geringen Gewicht und der Leistungsstärke profitieren.

Swarovski Z8i Jagd Jäger Jagdreise Testreise Jagd in Schottland Jägermagazin

Das meinen die Leser

Zoom/Schärfe99,17
Gesichtsfeld96,67
Lichtstärke97,5
Gewicht95,83
Design/Optik91,67

97 Prozent Bewertung Jäger Testreise Jagd in Schottland 2016

 „Am besten fand ich die Zieloptik in Verbindung mit dem Fernglas. Ich habe mir vorher nie Gedanken gemacht, dass ich so etwas brauchen könnte – jetzt bin ich überwältigt.”

– Kim – 

„Man kann mit dem Swarovski Z8i bis auf 300 Meter schießen, ohne sich Gedanken um den Haltepunkt zu machen. Das Zielfernrohr hat einen unheimlich guten Verstellweg.”

– Matthias –