JÄGER Fernglas Test – Das Swarovski EL 10×42

JÄGER Fernglas Test – Das Swarovski EL 10×42 – 10 Optiken im Test

©Hersteller

8.8

Ferngläser für die Jagd gibt es viele, aber was taugt ein Allrounder wie das Swarovski EL 10×42?

Sie benötigen ein vielseitig einsetzbares Fernglas, mit dem Sie auf dem Ansitz, auf der Pirsch oder während der Revierfahrt gut gerüstet sind? Dann empfiehlt sich ein Fernglas mit 42er Objektivdurchmesser. Aber Vorsicht, es gibt große Unterschiede. Sowohl die eingesetzten Werkstoffe als auch der Fertigungsaufwand beeinflussen die Kosten und letztendlich den Preis. Von einem nur wenige hundert Euro kostenden Fernglas sind nicht die Leistungen zu erwarten wie von einem solchen, für das mehr als zweitausend Euro zu zahlen sind. Aber auch zwischen letzteren sind Vergleiche nur sinnvoll, wenn Objektivdurchmesser sowie Vergrößerung übereinstimmen. Denn es ist wesentlich schwieriger, ein 10×42 mit Schärfe bis zum Linsenrand zu fertigen, als ein solches mit lediglich achtfacher Vergrößerung.

Swarovski EL 10×42

JÄGER Fernglas Test - Das Swarovski EL 10x42 - 10 Optiken im Test

©Hersteller

Swarovski zählt seit jeher zu den Premium-Herstellern von Ferngläsern. So weiß auch das Swarovski EL 10×42 zu überzeugen. Es bietet hervorragende Bildqualität und naturgetreue Farbwiedergabe. Das Fernglas verfügt über eine Fehlsichtigkeits- korrektur von mindestens sechs Dioptrien und zusätzlich einen integrierten Dioptrienausgleich. Durch den großen Augenabstand kann auch der Brillenträger vom kompletten Weitwinkel-Sehfeld profitieren. Die Linsen tragen zu einem kontraststarken Bild bei. Selbst sehr feine Strukturen sind bis zum Rand gestochen scharf zu erkennen. Beeindruckend auch die Abbildungsleistung im Nahbereich von bis zu 1,5 Metern.

Technische Daten des Swarovski EL 10×42

HerstellerSwarovski
VertreiberFachhandel
ModellEL 10×42
Austrittspupille4,2 mm
Dämmerungszahl20,5
Sehfeld auf 1.000 m112 m
Nahbereich (bei 0 Dioptrien)1,5 m
Dioptrienausgleich+5/-5
AugenmuschelnDrehaugenmuscheln
FokussierungZentralfokussierung
Vergütungvoll, mehrfach (Swarobright)
PrismensystemDachkant
Wasserdichtheitja, stickstoffgefüllt
GehäuseMagnesium, grüne Gummiarmierung
Höhe160 mm
Gewicht800 g
ZubehörSchutztasche, Schutzkappen, Tragegurt, Snap-Shot-Adapter
JÄGER Fernglas Test - Das Swarovski EL 10x42 - 10 Optiken im Test

©Hersteller

Reviererfahrung mit dem Swarovski EL 10×42

Einfach zu bedienen, bestach dieses Fernglas mit seinen ausgezeichneten optischen und mechanischen Eigenschaften. Auch bei diesem Modell setzte Swarovski auf den bewährten Durchgriff. Dieser und das voluminöse Fokussierrad gewährleisteten, dass das Gerät auch mit Handschuhen oder nur einer Hand sicher und bequem bedient werden konnte. Die ergonomischen Daumenmulden und durchdachte Gewichtsbalance ermöglichten ein entspanntes Beobachten. Bei Bedarf ließ sich das Swarovski EL 10×42 in der Naheinstellung als Lupe verwenden. Das mit 112 Meter ausreichende Sehfeld genügte in den allermeisten jagdlichen Situationen. Mit diesem Fernglas der Spitzenklasse zu jagen, begeisterte allenthalben.

Unser Fazit


Verarbeitungsqualität
9
Optik
9
Mechanik
9
Ergonomie / Bedienfreundlichkeit
9
Preis / Leistung
8