Im Test: Schießstöcke – Knobloch Dreibein Zielstock

Knobloch Dreibein Zielstock

7.2

JÄGER-Tester Frank Heil hat sich einige Schießstöcke der Spitzenklasse näher angeschaut – Hier der Knobloch Dreibein Zielstock.

Ob auf der Pirsch oder beim Angehen, wohl demjenigen, der im entscheidenden Moment eine sichere Gewehrauflage zur Hand hat.

Der Knobloch Dreibein Zielstock

Das Außenverstell-System (Speed Lock) des Knobloch-Dreibeins funktioniert mit Klapphebeln und fixiert die Beine in der eingestellten Höhe zuverlässig.

Ein Nachjustieren der Haltekraft ist möglich. Ergebnis ist die höchste Haltekraft aller Außenverstell-Systeme auf dem Markt.

Weitere Kennzeichen: schnelles Verstellen und Fixieren auch mit dicken Handschuhen bei Nässe, Eis und Schnee; feste Rohre; stufenloser Verstellbereich; ein Seilsystem begrenzt die Spreizung der Beine und sorgt für hohe Stabilität.

Technische Daten des Knobloch Dreibein Zielstock

HerstellerKnobloch
VertreiberFachhandel
Zahl der Beine3
Verstellbereich95 – 180 cm
Transportlänge67 cm
Gewicht0,77 kg
Preis189 Euro
Kontakt

Tel. 089-7141252, www.knobloch-jagd.de

Reviererfahrung mit dem Knobloch Dreibein Zielstock

Es genügten wenige Handgriffe, um das Dreibein in Einsatzstellung zu bringen. Sicher und fest lag die Waffe auf dem Gurtband oder nach Entfernen desselben in der Gabel.

Günstige Wetterverhältnisse vorausgesetzt, waren weite und präzise Schüsse möglich.

Zusammengelegt und in voller Länge taugte dieses stabile Dreibein – wenn es schnell gehen muss – durchaus auch als Einbein-Zielstock bzw. als „Not-Bergstock“.

Unser Fazit


Verarbeitung
9
Stabilität
9
Vielseitigkeit
6
Schusspräzision
6
Handhabung
7
Preis/ Leistung
6