Im Test: Schießstöcke – 4stablestick Doppel Zweibein Zielstock Stalker

Im Test: Schießstöcke – 4stablestick Doppel Zweibein Zielstock Stalker

7.2

JÄGER-Tester Frank Heil hat sich einige Schießstöcke der Spitzenklasse näher angeschaut – Hier der 4stablestick Doppel Zweibein Zielstock Stalker.

Ob auf der Pirsch oder beim Angehen, wohl demjenigen, der im entscheidenden Moment eine sichere Gewehrauflage zur Hand hat.

Der 4stablestick Doppel Zweibein Zielstock Stalker

Die Firma eurohunt vertreibt die Teleskop-Doppelschenkel-Zweibeine Stalker zweiteilig und dreiteilig.

Wir testeten den dreiteiligen Doppelschenkel-Zweibein Stalker. Erwähnenswerte Kennzeichen: Material Aluminium; zerlegbar; Transportsack; mit Stopperkordel, um den Schießstock zusammengeklappt zu fixieren; in der Höhe in zehn Stufen (je 5 cm) zu verstellen (Loch-und-gefederter-Stift-Verstellsystem), das Verstellen braucht seine Zeit; auseinandergenommen etwa 66 Zentimeter lang.

Technische Daten des 4stablestick Doppel Zweibein Zielstock Stalker

Hersteller4stablestick
Vertreibereurohunt
Zahl der Beine2
Verstellbereich135 – 185 cm
Transportlänge66 cm
Gewicht0,55 kg
Preis239,90 Euro
Kontakt

Tel. 036331-491959, www.eurohunt.de

Reviererfahrung mit dem 4stablestick Doppel Zweibein Zielstock Stalker

Ausreichend stabil, gewährleistete er sowohl während der Pirsch als auch bei Drückjagden deutlich bessere Trefferleistungen.

Als Bergstock eignet sich dieser filigrane Zielstock nicht.

Extrem leicht sowie auseinandergenommen sehr klein, bot sich das Dreiteiler-Doppelschenkel-Zweibein geradezu für Jagd-Flugreisen an.

Vor Ort war es dann universell zu gebrauchen. Auch im Rucksack ließ es sich problemlos unterbringen.

Unser Fazit


Verarbeitung
8
Stabilität
6
Vielseitigkeit
9
Schusspräzision
8
Handhabung
6
Preis/Leistung
6