7 Ansitzleitern im Test: Seeland Folding Highseat

SEELAND FOLDING HIGH SEAT

SEELAND FOLDING HIGH SEAT

7

Sie benötigen eine freistehende Leiter oder einen Bock für Ansitz oder Drückjagd? Mit langer Haltbarkeit? Kein ProblemJÄGER-Tester Frank Heil hat sieben Ansitze aus Metall erprobt. Hier seine Erfahrungen.

Seeland Folding Highseat

Der klappbare Ansitz mit Füßen aus Edelstahl hat einen höhenverstellbaren Schießbügel und einen stabilen Kunststoffsitz. Einmal montiert und aufgestellt, empfiehlt sich für sein eventuelles Umstellen der Einsatz von zwei Personen. Alternativ erlaubt eine teilweise Demontage das Tragen über kürzere Strecken durch eine Person.

Technische Daten

ModellFolding High Seat
HerstellerSeeland
VertreiberFachhandel
Materialpulverbeschichtetes Aluminium, Edelstahl  
Sitzhöheetwa 2 m
Gewehrauflagehöhenverstellbar, gepolstert
Höhe der Gewehrauflageetwa 2,5 m
ZusatzeinrichtungenTragegurt
MaßeGesamthöhe etwa 2,5 m
Gewicht30,6 kg (mit Füßen)
Besonderheitenbelastbar bis 136 kg
Preis399 Euro

Reviererfahrungen

Der Diebstahlgefahr halber im Revier an einem kaum einsehbaren, aber beuteträchtigen Ort aufgestellt und fixiert, stand diese jagdliche Einrichtung dauernd zur Verfügung. Tarnnetzverblendet bietet sie die Grundlage für erfolgreiches Jagen. Standen Ernte- und Drückjagden an und stieg damit der Bedarf an mobilen Leiterböcken, kam die mit lösbaren Standsicherungen fixierte Ansitzleiter zeitweilig auch dort zum Einsatz. Ergonomisch gestaltete Sitzfläche und bequeme Rückenlehne erlaubten lange Ansitze.

Hier geht es zu den anderen Test-Kandidaten

Unser Fazit


Verarbeitung
7
Stabilität
7
Transport
6
Sitzkomfort
8
Preis / Leistung
7