Die Wilddiebe – von der Rapsernte zur Blattzeit

Wenn der Weizen geerntet ist, beginnt mit Rapsernte, Rehbrunft, Stoppelfeldern und den ersten Maisjagden ein Wettlauf mit der Zeit.

Zumindest wenn man wie wir all diese interessanten Jagdmöglichkeiten effektiv nutzen möchte. Daher war es von großem Vorteil, dass in diesem Jahr die Sommerferien hier in Mecklenburg-Vorpommern zeitgleich mit Pauls Semesterferien pünktlich zur Rapsernte einsetzten. So war es uns möglich, zwei volle Tage bei der Ernte zu verbringen.

Rapsernte - Sicherheit hat oberste Priorität!jaegermagazin wilddiebe reilmann jagdRapsernte Blattzeit

Rapsernte – Sicherheit hat oberste Priorität!

Rapsernte 2016

Einige von euch haben eventuell unseren ,,Rapsernte Liveticker“ mitverfolgt und konnten mitfiebern, als auf den letzten 10ha, des ursprünglich 90ha umfassenden Schlages, über 80 Sauen in Rotten zwischen 10 und 20 Stück das Feld verließen. Ein extrem spannender Tag, bei dem uns die Sicherheit aller Beteiligten natürlich am wichtigsten war und somit viele Schwarzkittel unbeschossen auswechseln konnten. Auch ein grober Keiler, welcher von zwei Schützen als sicher über 120Kilo angesprochen wurde. Sein Leben rettete ein gerade ankommender Abfahrer, welcher sich quer durch das Schussfeld schlängelte. Resultat des Tages waren sieben erlegte Sauen und ein Fuchs, mit 4 Büchsen. Gerold konnte sich an dieser Strecke mit drei Sauen und dem Fuchs beteiligen, während Paul erfolglos blieb. Eine sehr effektive, aber auch anstrengende Jagdart, bei der wir uns einen anständigen Sonnenbrand geholt haben.

 

Schnellst möglich muss das Wild in die Kühlung! 25°!jaegermagazin wilddiebe reilmann jagdRapsernte Blattzeit

Schnellst möglich muss das Wild in die Kühlung! 25°!

Nach der Ernte – Stoppeljagd

Am darauffolgenden Wochenende planten wir eine Bock- und Raubwildjagd auf den Stoppelfeldern, welche wir mit einer gewaltigen Strecke wirklich hervorragend durchführten. Bei fünf Ansitzen mit jeweils vier Büchsen konnten wir einen 60 Kilo Überläuferkeiler, einen geringen Damspießer, vier Böcke, vier Füchse, sechs Dachse, einen Waschbären und einen Marderhund strecken. (Wir brauchen jetzt erstmal neue 22 Hornet-Munition) Leider konnten wir nicht alle Stücke Raubwild mit auf die Gesamtstrecke legen, um ein Foto zu machen. An dieser Strecke beteiligte Paul sich übrigens mit einem Fuchs, einem Dachs und einem Jährlingsbock, während Gerold zwei Dachse erlegen konnte. Unsere Jagdfreunde hatten wohl einen etwas stärkeren Magneten in der Hose und eine etwas großzügigere Freigabe.

2Dachse konnte Gerold zur Gesamtstrecke beisteuernjaegermagazin wilddiebe reilmann jagdRapsernte Blattzeit

Zwei Dachse konnte Gerold zur Gesamtstrecke beisteuern

Neue Kanzeln am Mais

Die Zeit zwischen den Ansitzen nutzen wir natürlich sinnvoll um beispielsweise Kanzeln auf die frisch gehäckselten Maisschneisen zu platzieren, oder Buchenholzteer neu anzustreichen. Ein Lockmittel, das in unseren Augen wahre Wunder bewirken kann! Nachdem wir nun endlich ein oder zwei jagdfreie Tage in Aussicht hatten, bahnte sich bei uns im Haus ein Erkältung an, welche uns einige Tage von der Blattzeit kostete. Was für ein Mist, aber so ist das nun mal…

Diese Mobile Kanzel stellten wir auf in Mitten eines Mais Feldes. Wir sind gespannt auf den nächsten Mond!jaegermagazin wilddiebe reilmann jagdRapsernte Blattzeit

Diese mobile Kanzel stellten wir auf in Mitten eines Mais Feldes. Wir sind gespannt auf den nächsten Mond!

Blattzeit!

Gestern ging es dann endlich wieder raus und prompt war es uns möglich, einen 3-4Jährigen, schwachen, ungeraden Gabler heranzublatten, welchen Gerold dann sauber, vom Schießstock aus, strecken konnte.

Jetzt widmen wir uns der Produktion eines Blattzeitfilmchens – Ihr dürft gespannt sein, denn einige sagenhafte Szenen sind bereits im Kasten!

Horrido und Waidmannsheil an alle, die die jetzt voll laufende Blattzeit nutzen wollen,

Gerold und Paul

Selbst als Jährling wäre dieser Bock Jagbar gewesen - Gerold ca. 3 Jähriger Bockjaegermagazin wilddiebe reilmann jagdRapsernte Blattzeit

Selbst als Jährling wäre dieser Bock Jagbar gewesen – Gerold ca. 3 Jähriger Bock

Galerie ( klicken zum vergrößern )