Wilddiebe on Tour – die IWA 2016

Wilddiebe on Tour – die IWA 2016

Wir fuhren am Freitag den 04.März, gleich nachdem Gerold Schulschluss hatte, in den Süden Deutschlands.

Unsere Mission: Sponsoren treffen, Neuigkeiten erforschen und Ideen für die kommende Jagdsaison finden.

Samstag ging es dann auf die Messe und unser erster Termin war bei Schmidt und Bender. Das kleine Unternehmen hatte ganze 7 Neuheiten vorzustellen und präsentierte sich mit einem tollen Stand. Uns wurde angeboten, das neue Polar T96 in der kommenden Saison zu testen. Außerdem wurde berichtet, dass unsere Arbeit auf YouTube und Facebook aktiv verfolgt wird und man sehr zufrieden ist. Gleichzeitig zeigten die Vertreter von Schmidt und Bender großes Interesse an unseren kleinen Verbesserungsvorschlägen und neuen Ideen. Danach ging es für uns auf die simulierte 2500m Bahn und wir durften schießen, ein paar nette Fotos.
Anschließend wurden wir bei Minox begrüßt und uns wurde eine echte Wildkameraneuheit vorgestellt, welche wir euch bald mit live Praxistest aus unserem Revier vorstellen dürfen. Ihr könnt gespannt sein! Das Hauptaugenmerk im Wildkamerabereich liegt momentan auf der Haltbarkeit der Produkte. So werden immer neue Konzepte entwickelt, um Feuchtigkeit, welche Gift für jede Kamera ist, aus den Gehäusen fern zu halten.

Auch das Team von Hornady trafen wir an diesem Samstag und wir handelten einen Termin zum Long Range schießen Anfang Mai, aus. Darauf freuen wir uns besonders und auch ein Video ist dazu in Planung, denn weiter als 250m haben wir beide, Gerold und Paul,  noch nie geschossen.
Der Tag verging recht schnell, wurde man doch mit wirklich vielen neuen Eindrücken und Produkten, konfrontiert.
Die Neuheiten bei Blaser, Swarovski und Sauer blieben für uns natürlich auch nicht unentdeckt. So sahen wir zwar viele tolle aber auch einige eher überflüssige Innovationen, welche den modernen Jäger abermals zum Kauf neuer Ausrüstung verführen soll.

Am Sonntag besuchten wir Shooterking, Akah, Puma und Steyr Mannlicher.
Von Steyr wurden wir freundlicherweise in ihr Werk nach Österreich eingeladen. Eine große Ehre für uns, sind wir doch begeisterte Anhänger dieser klassischen Jagdwaffen. Am 7.April werden wir uns also nach Wien begeben. Natürlich werden wir auch davon berichten 🙂

Nach einem informationsreichen Sonntagvormittag, ging es am Nachmittag auch schon wieder nach Hause. Schließlich muss Gerold Montagmorgen ausgeruht in der Schule sitzen, der Arme!

Wir haben viele neue Menschen kennengelernt, nette Gespräche geführt und den Lohn unserer Arbeit, die Aufmerksamkeit unserer Sponsoren, einholen dürfen.

Jetzt ist die Messephase des Jahres vorüber und für uns beginnt das Frühjahr im Revier: Salzlecken bestücken, Stangen sammeln und Wildäcker anlegen.

Ihr hört von uns 🙂

Bis zum nächsten Eintrag !

Waidmannsheil, Paul & Gerold.