Kitzrettung – Vorsicht bei der Wiesenmahd!

Bildschirmfoto 2016-05-09 um 16.35.51

Alljährliches Thema Kitzrettung – Jedes Jahr fallen in Deutschland hunderttausende Jungtiere wie Rehkitze und junge Feldhasen den frühen Wiesenmahden zum Opfer.

Das ist nicht nur sehr traurig, sondern mindert auch die Qualität des Schnittgutes erheblich. Tote Kleintiere in Heu und Silage können zu Vergiftungserscheinungen, Unfruchtbarkeit und Fehlgeburten bei Milchvieh und Pferden führen.

Dabei lassen sich solche Verluste leicht verhindern, wenn ein paar einfache Hinweise beachtet werden.

Tipps zur Kitzrettung

Unnötiges Leid kann durch einfache Hinweise vermieden werden!

Unnötiges Leid kann durch einfache Hinweise vermieden werden!

Werden Wildtiere rechtzeitig gewarnt, bringen sie ihre Jungen aus der Gefahrenzone, bevor es brenzlig wird. Um dies effektiv zu nutzen, sollte man etwa 6-12 Stunden vor der Mahd eine der folgenden Methoden anwenden. Dieses Zeitfenster bitte unbedingt einhalten:

1. Scheuchen aufstellen: Stecken, an denen raschelnde Papier- oder Plastiksäcke befestigt werden, in der Wiese verteilen. Die Ricken holen ihre Kitze in der Regel bald ab und bringen sie in Sicherheit.

2. Lärm machen: Gehen Sie die Wiese im Zick-Zack ab oder platzieren Sie ein batteriebetriebenes Radio in der Mitte der Wiese. Es sorgt sicher dafür, dass Tiermütter ihren Nachwuchs aus der Gefahrenzone bringen, sobald Sie sich entfernen.

3. Informieren Sie den Jagdpächter so rechtzeitig wie möglich, er wird alles Weitere für Sie erledigen. Spätestens sollten Sie sich jedoch vor Beginn der Mahd melden, damit er die Wiese noch absuchen kann, bevor Sie beginnen. 

4. Mähen Sie Wiesen GRUNDSÄTZLICH von innen nach außen.

 

©DJV

©DJV

Diese Technik ermöglicht es den Kitzen, Feldhasen, Vögeln und anderen Kleintiern, die es nicht rechtzeitig aus der Wiese geschafft haben oder nicht gefunden wurden, auch noch während der Mahd das Weite zu suchen. Diese Maßnahme sollte nur zusätzlich und zur Sicherheit, aber nicht als alleinige Vorsorge angewendet werden.

Alle Hinweise zur Kitzrettung können Sie hier auch als Flyer herunterladen!

Einfach ausdrucken und im Revier verteilen!