Das Jagdspiel

Bildschirmfoto 2018-12-03 um 14.42.29

Tag 18

Viele Jäger kennen das Spiel noch aus ihrer eigenen Kindheit, als es mit Freunden, Geschwistern oder den Eltern hinaus ging auf spannende Pirsch. Der Münchener Künstler Fritz Gartz hat das Original in den 1950ern entwickelt und in jedem Detail derart liebevoll gestaltet, dass sich auf dem 66,5 x 50 cm großen Spielfeld eine Jagd-Landschaft auftut, die die Spieler förmlich in eine andere Zeit versetzt.

 

 

Und so pirschen bis zu sechs Jäger auf Elster, Rebhuhn, Hase & Co., auf Rehbock, Keiler, Hirsch oder Bär. Aber Vorsicht: Die Rehgeiß mit Kitz darf man ebenso wenig stören wie den Uhu – und in den Bergen, wo es auf Gams und Steinbock geht, droht der Sturz in die Tiefe…

Dieses Spiel begeistert nicht nur alle Jungjäger ab 6 Jahren, sondern auch sämtliche alten Hasen und Lehrprinzen. Kurzum: Das Jagdspiel darf in keinem Jägerhaushalt und keiner Jagdhütte fehlen.

Erhältlich ist das Spiel unter: 

https://shop.sauer.de/


Gewinner:

Martin Göke aus Altenbeken

Herzlichen Glückwunsch!