Im Test: Schießstöcke – 4stablestick Zielstock Hunter

4stablestick Zielstock Hunter

7

JÄGER-Tester Frank Heil hat sich einige Schießstöcke der Spitzenklasse näher angeschaut – Hier der 4stablestick Zielstock Hunter.

Ob auf der Pirsch oder beim Angehen, wohl demjenigen, der im entscheidenden Moment eine sichere Gewehrauflage zur Hand hat.

Der 4stablestick Zielstock Hunter

Der Hunter überzeugt durch seine robuste Konstruktion und das Packmaß – zweiteilig zerlegt. Er besteht aus einem glasfaserverstärkten Aluminium/Nylon-Material.

Eine Höhenregulierung ist nur durch das Spreizen der beiden Doppelschenkel möglich. Die Beinlänge ist mit etwa 165 Zentimeter vorgegeben.

Zwei Auflagepunkte, je einer für Vorder- und Hinterschaft, erlauben auch auf weite Distanzen sichere Schüsse.

Mit etwas Geschick lässt sich der Zielstock rasch an Körpergröße und Anschlag anpassen.

Technische Daten des 4stablestick Zielstock Hunter

Hersteller4stablestick
VertreiberWachtelshop
Zahl der Beine2
Verstellbereichbis 170 cm
Transportlänge90 cm
Gewicht0,82 kg
Preis149 kg
KontaktTel. 0551-48942596, www.wachtelshop.de

Reviererfahrung mit dem 4stablestick Zielstock Hunter

Aufgrund der vorgegebenen Beinlänge ist der Hunter von 4stablestick im Grunde genommen nur für das Schießen im Stehen geeignet, hierbei gab es aber auch rein gar nichts zu beanstanden. Für das Stehend-Schießen fand dieser leichte Zielstock schnell seine Liebhaber, die ihn gern für die Pirsch – insbesondere zur sommerlichen in der offenen Feldflur – nutzten. Auch als „Notfall-Bergstock“ ist er zu verwenden.

Unser Fazit


Verarbeitung
7
Stabilität
6
Vielseitigkeit
8
Schusspräzision
7
Handhabung
7