Kreis Gütersloh – Mehrere Hunde mit Ködern vergiftet

freilaufendwesleyjago.jpg

Ausgelegte Giftköder können die Ursache der zahlreichen vierbeinigen Patienten gewesen sein, die ein Tierarzt aus Halle am Wochenende behandeln musste. Zuvor wurde am 7. Oktober bereits ein Fall bekannt, bei dem ein Hund in Steinhagen im Ortsteil Brockhagen im Ellerbrock ausgelegte Giftköder gefressen hatte und behandelt werden musste. Den Angaben der betroffenen Hundebesitzer vom Wochenende zu Folge, müssen ihre Vierläufer die Giftköder im Bereich des Waldgebietes Arrode/Steihauser Weg in Halle aufgenommen haben. Zwar ist noch unklar, ob es sich bei den ausgelegten Ködern um die gezielte Aktion eines Hundehassers handelt, Polizei und Ordnungsamt raten jedoch Hundebesitzern in der Region zur besonderen Vorsicht.