August 2007: Dachs-Jagd: Experten für längere Jagdzeit

untitled

Gemäß Bundesjagdgesetz hat der Dachs eine Jagdzeit vom 1. AUgust bis zum 31. Oktober. Genügt dieser Zeitraum, um Meister Grimbart effektiv bejagen zu können? Sollte er beibehalten, gekürzt oder erweitert werden?Seite 18

Jäger-Themen

Wildbrethygiene neu geregelt!Voraussichtlich ab August gelten bundesweit neue Bestimmungen zur Wildbrethygiene. Sie sind bereits verabschiedet. Seite 6 Zur bundesweiten Dachszählung Im Rahmen des Wildtier-Informationssystems der Länder Deutschlands (WILD) werden in 340 Referenzgebieten bundesweit – mit Ausnahme von Schleswig-Holstein – die Dachsbesätze ermittelt. Im Folgenden Die Fakten und Ergebnisse. Seite 20 Ist die Jagd ein Störfaktor? Immer wieder – selbst von einigen Jagdscheininhabern – hört man, daß die Jagd ein Stöfaktor in der Natur sei. Stimmt das? War früher wirklich alles besser? Seite 22 Jagdunfall Der Schuß im Schießstand Seite 32 Jagdunfall Ausgerutscht! Seite 33

Wildbiologie

FotostoryRehwild – Ernteböcke Seite 36 Ist die Lebensraumgräße eines Stück Rehwildes altersabhängig? Junge Böcke, abgesehen von Jährlingen, sind deutlich häufiger sichtbar als alte. Heute kommen sie hier, morgen dort in Anblick. Ist das einzig und allein eine Folge des jugendlichen Elans oder nimmt die Reviergröße der Rehe mit steigendem Alter ab? Seite 40

Revierpraxis

Blattzeit: Wann springt der Rehbock?Sicher hat jeder passionierter Rehwildjäger sein Waidmannsheil schon mal beim Blatten versucht, nur leider nicht immer mit dem erwünschten Erfolg. Da stellt sich dann die Frage: Wann springen die Böcke eigentlich am besten? Seite 42 Jagd auf den Dachs Vielfach ist der Dachsbesatz heute schon höher als der des Fuchses. Wo stecken sich Dachse wann bevorzugt? Seite 46 Zur Sicherheit bei Maisjagden Immer wieder passieren bei Jagden am Maisschlag schwere Jagdunfälle. Hier einige Tips, wie sie sich vermeiden lassen. Seite 48 Jagdschmuck aus den Trophäen des Schalenwildes Seite 50 Bau einer zeitgemäßem Knüppelfalle Die Knüppelfalle ist eines der ältesten Fanggeräte, die dem Heger zur Verfügung steht. Wie man sie baut und einsetzt. Seite 52 Standwahl für die Taubenjagd im Feld Seite 60

Jagdhunde

Ohrzwang beim HundWas ist eigentlich Ohrzwang? Welche Ursachen liegen der Krankheit zugrunde? Wie erkenne ich, daß mein Hund an Ohrzwang leidet? Wie wird der erkrankte Hund behandelt? Und kann ich Ohrzwang vorbeugen? Ein Tierarzt klärt auf. Seite 64 Großer und kleiner Hund zusammen Oft trügt der äußere, harmonische Schein. Gewisse Risiken bestehen wegen unterschiedlicher Mentalität und den daraus folgenden Differenzen zweier verschieden großer Hunde in einem Haus oder Zwinger leider durchgehend.

Auslands-Jäger

Kapitale Rothirsche in EuropaDie Jagd auf den Rothirsch erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Dabei steht bei den meisten Jägern der Wunsch im Vordergrund, eine spannende Brunft zu erleben und einen reifen Hirsch zu erlegen. Aber wo kommen diejenigen auf ihre Kosten, denen des vornehmlich um möglichst starke Trophäen geht? Seite 70 Rehbockjagd in Spanien Bei Spanien und Jagd denken die meisten Auslandsjäger an Monterias und getriebene Rothühner, an spanische Steinböcke und Mähnenschafe. Doch in Iberien fährtet sich auch braves Rehwild. Ein aktueller Situationsbericht einer ehemaligen Jagdreisevermittlerin. Seite 72

Waffe, Munition, Optik

Die einzelnen Teile der Jagdwaffen (III): SchäfteWas ist ein Vorder-, was ein Hinterschaft? An welchen Jagdgewhren finden wir was für einen Schaft? Welche Arten von Schäften gibt es? Welche Aufgabe hat der Schaft? Oder: Aus welchen Werkstoffen kann ein Schaft bestehen? Seite 75

Unterhaltung

ErzählungBellheim oder der Bock vor Jagen 36 Seite 80 Rezept Wildganseintopf Seite 83