Unsere Zielfernrohre – Schmidt&Bender Polar, Exos, Stratos

Advertorial
Lichtstark: unser Schmidt&Bender Stratos 2,5-13×56 ©Pauline v. Hardenberg

Lichtstark: unser Schmidt&Bender Stratos 2,5-13x56 ©Pauline v. Hardenberg

Seit Sommer 2015 unterstützt uns Schmidt&Bender mit drei Zielfernrohren der Spitzenklasse.

Unsere Steyr M12 mit Schmidt&Bender Stratos 2,5-13x56 ©Pauline v. Hardenberg

Unsere Steyr M12 mit Schmidt&Bender Stratos 2,5-13×56 FD7 ©Pauline v. Hardenberg

Für den klassischen Ansitz, aber auch die Pirsch nutzen wir das Schmidt&Bender Stratos 2,5-13×56 FD7

Das Stratos ist als Ansitz- und Nachtglas konzipiert und spielt bei abnehmender Helligkeit sein Potential voll aus. Es verfügt über ein programmierbare Beleuchtungseinheit mit automatischer Abschaltung, die uns die optimale Abstimmung  auf die jeweilige Jagdsituation erlaubt. Der Leuchtpunkt ist ein ultraheller FlashDot in der 1. Bildebene.

Trotz der technischen Finessen wiegt das Zielfernrohr nur 662 g , was uns besonders auf der Pirsch entgegen kommt!

Heller gehts nicht – das Polar T96

Auf der IWA 2016 schlug uns Schmidt und Bender dann den zusätzlichen Einsatz des POLAR-Glases in 2.5-10×50 vor, dass wir pünktlich zu der Blattzeit und Erntejagd in den Händen halten durften, bzw. auf unserer Steyr Mannlicher montiert fanden. Natürlich waren wir mehr als glücklich über den Vorschlag, schließlich hatten wir uns von den wirklich sehr guten Leitungen des Glases bereits in seiner Entwicklung überzeugt.

Wir sind begeistert von diesem Glas, besonders, da wir auch lange Abendansitze auf Sauen und Rehwild in unsere Revierarbeit mit einplanen und mit dem unglaublich lichtstarken T96 Polar das für uns optimale Glas hierfür haben.

Das sich jede Minute Büchsenlicht lohnt seht ihr hier.

Blattzeit mit dem Polarglas von Schmidt und Bender Polar Wilddiebe Schmidt&Bender

Blattzeit mit dem Polarglas von Schmidt und Bender

Blattzeit mit dem Polarglas von Schmidt und Bender

Blattzeit mit dem Polarglas von Schmidt und Bender

 

Das Schmidt&Bender 1-8x24 - hier noch auf unserer alten Antonio Zoli montiert ©Wilddiebe

Das Schmidt&Bender 1-8×24 FD0 – hier noch auf unserer alten Antonio Zoli montiert ©Wilddiebe

Für die Drückjagd – unser EXOS 1-8×24 DF0

Wenn es auf der Drückjagd schnell gehen muss, kann man mit dem Schmidt&Bender Exos bei einfacher Vergrößerung parallaxefrei mit zwei offenen Augen schießen, quasi ein Rotpunktvisier. Ansonsten erlaubt der achtfache Zoom auch auf weitere Distanzen sicheres und genaues Ansprechen und Schießen. Im Gegensatz zu unserem Ansitzglas ist das Absehen hier in der zweiten Bildebene verbaut, das sorgt für eine minimale Zielabdeckung und somit für noch mehr Sicherheit.

Ob das, was Paul im Absehen hatte auch auf Video zu sehen ist? ©Pauline v. Hardenberg

Ob das, was Paul im Absehen hatte auch auf Video zu sehen ist? ©Pauline v. Hardenberg