JÄGER Zielfernrohr Vergleich

DSCF3989

Symbolbild ©Markus Gelhard

Ein passendes Zielfernrohr für Drückjagd, Nachtjagd, Ansitzjagd ist heute Standart. Wir haben über 35 verschiedene Optiken für Sie getestet!

Doch es gibt viele verschiedene Varianten, Hersteller und Einsatzbereiche für die technischen Wunderwerke auf unseren Waffen.

Um Ihnen die Entscheidung über die Anschaffung Ihres nächsten Zielfernrohrs leichter zu machen, habe wir auf den folgenden Seiten eine Übersicht über diverse verschiedene Zielfernrohre zusammengestellt.

Für jede Jagdsituation das passende Zielfernrohr

JÄGER Tester Frank Heil hat über viele Jahre Optiken im Dauertest erprobt und im jagdlichen Einsatz geführt.  Die Palette der Zielfernrohre reicht dabei von Alleskönner über Nachtgläser bis hin zu Drückjagdgläsern. Dieser Artikel wird beständig erweitert und bietet neben Bewertungen und Test aktueller Gläser auch einen Überblick über etwas ältere Produkte.

13 Zielfernrohr Montagen für Jäger

©Pauline von Hardenberg

Hier finden sie das passende…

Zielfernrohr mit 50er Objektivdurchmesser

Zielfernrohr für die Drückjagd

Zielfernrohr für die Nachtjagd 

Zielfernrohr mit 42er Durchmesser

Bewertungskriterien für die einzelnen Zielfernrohre 

Jedes Zielfernrohr wurde unter dem Aspekt seiner optimalen Nutzung im Reviereinsatz bewertet.

Unter Mechanik wird die allgemeine Stabilität, die Absehen- Wiederkehrgenauigkeit sowie die Schussfestigkeit für jedes Zielfernrohr zusammengefasst. Der Bewertungspunkt Optik beinhaltet Transmission, Sehfeld, Bildbrillanz, Kontrast, Randschärfe und Farbtreue. Bewertet bei Absehen wurden Beleuchtung, Deckungsmaß Leuchtpunkt, Helligkeit des Tages-Leuchtpunkts und Feinheit der Dimmung. Und unter Zusatzausrüstung fällt der Zoomfaktor, ob wahlweise mit/ohne Schiene, die digitale Absehen-Regelung, der Parallaxenausgleich und die integrierte Ersatzbatterie.