JÄGER-Test: Von wegen billig! Preiswerte Drückjagd-Zielfernrohre

pvh-170112-7874_

©Pauline von Hardenberg

JÄGER-Test: von wegen billig! Preiswerte Drückjagd-Zielfernrohre

Sie brauchen noch ein Drückjagd-Zielfernrohr, das Ihren Geldbeutel nicht über Gebühr strapaziert? Kein Problem! JÄGER-Tester Frank Heil hat neun Modelle unter 1.000 Euro mit beleuchtetem Absehen über längere Zeit im Revier geführt. Hier seine Eindrücke.

Drückjagd-Zielfernrohre für die Jagd auf schnelles Wild

Das Schießen auf sich schnell bewegendes Wild stellt an die dafür genutzten Zielfernrohre besondere Anforderungen. Am wichtigsten ist ein großes Sehfeld, um anwechselndes Wild mit der Büchse im Anschlag möglichst frühzeitig sowie auf geringe Entfernung vorüberflüchtendes Wild überhaupt ins Absehen zu bekommen. Ein der jeweiligen Umgebungshelligkeit anzupassender, möglichst wenig vom Ziel verdeckender, klarer, augenführender Leuchtpunkt gehört dazu. Mit einer bis vierfachen Ver- größerung ist der Jäger für die meisten Drückjagd-Distanzen und -Situationen gerüstet. Sechs- oder achtfache Vergrößerungen erweitern den Einsatzbereich dieser kleinen und leichten Zielfernrohre (Schüsse über etwas weitere Distanzen).

Drückjagd-Zielfernrohre – Welche Vergrößerung?

Geringe Vergrößerungen (1x, 1,1x oder 1,25x) bieten die Möglichkeit des beidäugigen Zielens und erhöhen somit die Sicherheit auf Drückjagden. Für die eigentliche, meist bei Tageslicht stattfindende Bewegungsjagd spielt die Lichttransmission eine untergeordnete Rolle. Für die Pirsch in der Morgen- und Abenddämmerung oder bei bis in die Nacht hinein fortgeführten Erntearbeiten erlangt sie allerdings eine gewisse Bedeutung. Klar, dass randscharfe, kontrastreiche und brillante Abbildungen es ermöglichen, auch in hektischen Jagdsituationen den Überblick über das Geschehen zu behalten und sicher abzukommen.

Zur Bewertung

In den Begriff Mechanik fließt die allgemeine Stabilität des Zielfernrohrs, Absehen-Wiederkehrgenauigkeit und Schussfestigkeit mit ein. Der Bewertungspunkt Optik beinhaltet Sehfeld, Bildbrillanz, Randschärfe, Kontrast und Farbtreue. Und der Punkt Absehen berücksichtigt Absehenbeleuchtung mit dem Deckungsmaß Leuchtpunkt, Dimmung, Helligkeit des Tages-Leuchtpunkts, digitale Absehen- Regelung und integrierte Ersatzbatterie.

Diese Drückjagd-Zielfernrohre haben wir getestet: