Audi Q3 – Der dritte Streich

q3_silber_heck.jpg

Auf Q7 und Q5 folgt jetzt mit dem Q3 der dritte Geländewagen von Audi. Wobei der jüngste und kleinste im Bunde mehr ein hochbeiniger Sportkombi ist.

Der Gegner ist klar ausgemacht und kommt aus München: Mit dem neuen Q3 zielt Audi auf den Kassenschlager von BMW, den kompakten X1. Genau wie dieser trägt der Ingolstädter das Dach flach und der Allradantrieb ist nicht selbstverständlich an Bord. Bei Audi heißt dieser traditionell Quattro und ist zunächst den bärenstarken Versionen 2.0 TFSI (170 oder 211 PS) und 2.0 TDI (177 PS) vorbehalten. Der 140 PS starke TDI wird hingegen zunächst nur als Fronttriebler mit Sechsgang-Schaltung angeboten. Diese Top-Down-Strategie sind wir seit Jahren von den deutschen Herstellern gewohnt: Zur Markt-einführung dominieren die teuren Antriebsversionen die Volksmotorisierungen folgen später. Und so kostet ein Allrad-Q3 mit Dieselmotor zum Verkaufsstart mindestens 36 800 Euro. Zum Vergleich: Den deutlich größeren Q5 mit seinem längs eingebauten Motor und dem hochwertigen Torsen-Differential gibts als 143-PS-Diesel mit Handschaltung für exakt den gleichen Preis!

Soll es jedoch ebenfalls der 2.0 TDI S-tronic (mit 170 PS) sein, liegt die Summe um 4750 über dem des Q3.Technisch basiert der kleine Wühler auf dem VW Tiguan. Entsprechend sind die Vierzylinder-Motoren quer eingebaut und eine Lamellenkupplung verteilt die Kraft an alle vier Räder. Die starken Benzin- und Dieselversionen sind seit Juni ausschließlich mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zu bestellen, das Audi S-tronic und VW DSG nennt. Das Getriebe wechselt blitzschnell die Gänge, ruckfrei und auf Wunsch automatisch. Neu beim Q3 ist die Option, in einen Leerlauf zu schalten, so dass der Audi ohne Motorbremse rollt. Diesen Schwung nutzt dann der Generator, um Strom zu erzeugen, also Energie zurückzugewinnen. Überhaupt wird Sparen beim Q3 ganz groß geschrieben: Der Luftwiderstandswert ist mit cW 0,32 für ein hochbeiniges Auto gut, Motorhaube sowie Heckklappe sind aus leichtem Aluminium und die Motoren stellen sich beim Ampelstopp aus, um keinen Kraftstoff zu vergeuden.

So soll der TDI mit Frontantrieb im Schnitt nur 5,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer durch seine Common-Rail-Einspritzung blasen. An den Jagdeinsatz hat Audi bei der Entwicklung leider nicht so recht gedacht. Die Bodenfreiheit ist mit 17 Zentimeter bescheiden und damit drei Zentimeter geringer als beim Schwestermodell VW Tiguan. Die coupéhafte Dachlinie vereitelt zudem den Transport von Sperrgut. Mag man sich vielleicht auch aus ästhetischen Erwägungen damit noch abfinden, so ist ein Defizit des Audi doch unverzeihlich den Q3 gibt es serienmäßig nicht in Grün. Immerhin bietet Audi die Möglichkeit, den jüngsten Spross mit einer teuren Individual-Lackierung zu ordern. rok
Fazit: Es war nur eine Frage der Zeit, bis Audi das Downsizing seiner Geländewagen fortsetzen würde. Schließlich gilt der riesige Q7 mittler-weile als Sinnbild für Verschwendung. Der Q3 passt nun gut zu stylischen Städtern und fleißigen Vielfahrern, erst recht, wenn diese auf Premium-Marken abfahren. Fürs Revier ist der VW Tiguan von dem der Audi direkt abstammt jedoch wesentlich besser geeignet: Preiswerter, geräumiger und viel geländegängiger.
Audi Q5 Hybrid
Nun ist auch der Q5 soweit: Zu den Diesel- und Benzinerversionen gesellt sich ein Hybrid. Der 2.0 TFSI-Ottomotor leistet 211 PS und arbeitet im Team mit einem 40 kW (54 PS) starken Elektromotor. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 245 PS. Der Elektromotor unterstützt den Vierzylinder bei niedrigen Drehzahlen und Beschleunigungsvorgängen wirkungsvoll, so dass der Verbrauch auf 6,9 Liter Super sinken soll. Zudem kann der Audi innerstädtisch bis zu drei Kilometer rein elektrisch gleiten. Soviel Hightech hat seinen Preis: Der Q5 Hybrid Quattro kostet saftige 53 700 Euro.

 Motor Vierzylinder-Diesel
 Hubraum in cm3 1968
 Leistung in kW (PS) 130 (177)
 Drehmoment in Nm 380
 Getriebe Siebengang-S-tronic
 Antrieb permanenter Allrad
 Lange/Breite/Höhe in mm 4385/1831/1608
 Radstand in mm 2603
 Wendekreis in m 11,8
 Böschungswinkel v./hi. in Grad 19/16
 Rampenwinkel in Grad 15
 Bodenfreiheit in mm 170
 Leergewicht in kg 1660
 Anhängelast gebr./ungebr. in kg 2000/750
 Gepäckraumvolumen in Liter 460
 0 – 100 km/h in s 8,2
 Höchstgeschwindigkeit 212
 Verbrauch in Liter 5,9 D
 CO2-Emission in g/km 156
 Schadstoffklasse Euro 5
 Grundpreis 36 800 Euro