Im Test: Jagdrucksäcke – Blaser Expedition Light

Blaser Expedition Light

Blaser Expedition Light

9.1

Hau ruck, Sack!

Diesmal testet Ihr JÄGER sechs verschiedene Rucksäcke. Hartwig Görtler hat sich dabei auf die beschränkt, die das Mitnehmen einer Langwaffe ermöglichen und genügend Raum für das bieten, was man für einen ganztägigen Jagdausflug benötigt.

Blaser Expedition Light

Bei diesem 2,5 Kilogramm wiegenden Rucksack musste ich vor allem beim Preis zweimal schauen: der Expedition Light kostet gerade mal 189 Euro. Und dabei schneidet er wirklich gut ab. Um es kurz zu machen: Ich kann nur über drei Kleinigkeiten meckern: während das Außenmaterial sehr geräuscharm ist, ist das Nylon- Innenfutter leider etwas knisterig. Die Rückenplatte bietet einen sehr guten Sitz bei hervorragender Belüftung – aber es fehlt mir ein stabileres, tragenderes Hüftsystem. Und: die Waffe wird an der Front verzurrt, es gibt kein Waffenfach im Rückenteil. Ansonsten und insgesamt ist auch dieses Blaser-Produkt ganz vorne mit dabei. Das Innenfach ist mit 45 Liter ausreichend groß und teilbar. Das obere Fach ist von oben, das untere von vorn erreichbar. Alles ist da, wo es hingehört, es wurde sogar an eine Seitentasche gedacht, in die ein Spektiv passt.

»Durchdachter Rucksack mit hohem jagd- lichem Nutzwert.«

Preis: 189 Euro
Kontakt: Blaser Jagdwaffen, www.blaser.de, Tel. 07562-7020

Unser Fazit


Gewicht
7
Volumen
10
Tragegestell
9
Justierbarkeit
10
Zugriffsmöglichkeit
9
Reissverschlüsse
10
Waffentransport
8
Lautlosigkeit
8
Jagdliche Tauglichkeit
10
Preis/Leistung
10