Platz da für den Wolf!

Wolf16

©Silvio Heidler

Platz da für den Wolf!

Ein Leser der Lausitzer Rundschau hinterfragt die aktuelle Wolfs-Politik.

Muss der Mensch dem Wolf weichen? Muss eine SOKO „Isegrim“ eingerichtet werden? Sollten wir in Zukunft auf Wunsch der Grünen über Landstraßen in Wolfsgebieten mit Tempo 30 schleichen? Werden Wildbrücken, oder sagen wir besser Wolfsbrücken, bald die Landschaft prägen?

Kuscht der Mensch demutsvoll vor dem Wildtier und überlässt ihm jeden Quadratzentimeter, dabei lediglich das Wohl der Tiere im Blick habend und die Mitmenschen vergessend?

Es stimmt schon nachdenklich, wenn der Gemeinde Heideblick eine Fußgängerbrücke zum örtlichen Friedhof aus Kostengründen verwehrt wird, aber die Kassen für die Reisefreiheit des Wolfes offenbar prall gefüllt sind.

Lesen Sie hier den ganzen Brief, abgedruckt in der Lausitzer Zeitung.