Wildernde Hunde in Garmisch-Partenkirchen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sein Revier sei wildfrei gibt der Pächter der betroffenen Jagd an. Seit über vier Wochen treiben zwei vierläufige Wilderer ihr Unwesen in der Jagd rund um Wamberg. Hier hetzen sie Reh- und Rotwild. Zehnmal wurden die beiden Hunde schon von Passanten und dem Jäger gesehen. Der Beschreibung nach handelt es sich um eine Dachsbracke und einen schwarzen ebenfalls brackenähnlichen Hund. Bei einer Verfolgung der Hunde mit anderen Jägern und der Polizei, verlor sich die Spur der „Wilderer“, ohne dass eine Ermittlung des Halters möglich war. Nachdem nun noch ein Kitz gerissen wurde sieht der Pächter den letzten Ausweg, welchen er bisher vermeiden wollte, im Abschuss der ungebetenen Gäste.