Dreister Dieb stiehlt R93 aus Waffenladen

r93_prof_12.jpg

Am 24. Februar, um kurz vor 13 Uhr hatten zwei unbekannte Personen in einem Stader Jagdgeschäft vorgegeben, sich für Messer zu interessieren. Als der 60 Jahre alte Ladenbesitzer von einem Telefonanruf abgelenkt wurde, nahm der männliche Besucher die Gelegenheit wahr und verließ mit der Beute das Geschäft. Erstaunlich ist, dass die junge Frau vorerst dort blieb und angab, auf ihren „Mann“ warten zu wollen, bis dieser wieder zurück sei. Während dieser Zeit argwöhnte der Inhaber nicht, dass etwas fehlen könnte. Erst als die Frau kurz darauf ebenfalls das Geschäft verließ, fiel ihm auf, dass die Repetierbüchse fehlte.

Der Verlust beläuft sich auf etwa 2000 Euro, da weder Zielfernrohr noch Munition gestohlen wurden. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb leider ohne Erfolg. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen eine männliche Person mit einem derartigen Gewehr in der Umgebung des Tatortes aufgefallen ist, oder die beide betreffenden Personen gesehen haben. 
Das Erscheinungsbild beider gab die Polizei wie folgt an: Männliche Person: Mitte bis Ende 30 Jahre alt, 180 bis 185 Zentimeter groß und normal bis kräftig; dunkle, leicht gewellte Haare und Drei-Tage-Bart; bekleidet mit einer mittelblauen Jacke mit schwarzen Schultern. 
Weibliche Person: Ende 20 bis Mitte 30 Jahre alt, rund 170 cm groß und schlank, dunkle, brünette, kinnlange Haare; schlankes, langes Gesicht, bekleidet mit einem Parka in einem blassen Rot. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.