Brutaler Schläger-Angriff auf Jäger!

ENDURO RIDER

Motocross-Fahrer (Symbolbild) ©fotolia

Nahe des Truppenübungsplatzes Augustdorf in Ostwestfalen (Nordrhein-Westfalen) ist es zu einem brutalen Angriff auf einen Jäger gekommen.

Laut den Berichten von Radio Lippe und der Neuen Westfälischen Zeitung war der Waidmann am Rande des Lönswegs unterwegs, als er den Crossbike-Fahrern begegnete.

Diese dürfen nicht einfach mit ihren Gelände-Maschinen wahllos in Wald und Feld umherfahren, sondern müssen festgelegte Routen benutzen.

Nach Polizeiangaben stiegen zwei der Männer von ihren Motorrädern und malträtierten den Grünrock mit Faustschlägen. Der dritte Fahrer beobachtete die Szene, offenbar ohne einzugreifen. Nachdem der Jäger aufgrund der Attacke zu Boden ging, traktierten die Männer ihn mit Fußtritten. Das Trio ergriff schließlich auf ihren nicht mit einem amtlichen Kennzeichen versehenen Motorrädern die Flucht.

Die Polizei sowie die Feldjäger der Bundeswehr bitten um Mithilfe bei der Fahndung nach den zwei Schlägern und ihrem Komplizen. Folgende Angaben zu den gesuchten Personen macht das Kriminalkommissariat Detmold:

Ein Täter ist Mitte bis Ende 40, um die 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat kurze graubraune Haare, eine stämmige Figur und blaue Augen. Dieser Täter fuhr eine weiße Crossmaschine und hatte eine GoPro-Helmkamera auf dem Kopf.
Sein Mittäter könnte Anfang bis Mitte 40 sein, hat kurze schwarze Haare und ist schlanker. Er ist ungefähr 1,85 Meter groß und trug eine normale Brille mit schwarzem Rand.
Hinweise zum Trio oder auch zu einzelnen Personen nimmt das KK Detmold unter Tel. 05231-6090 entgegen.