01_2018_jaegermagazin_sonderheft

Leseprobe

SAUEN Ausgabe 1 / 2018 Sauendämmerung

Schon zum vierzehnten Mal erreicht Sie SAUEN, das Magazin für den Schwarzwildjäger. Darum lesen Sie in dieser Ausgabe gleich vierzehn Themen rund um das Lieblingskind des deutschen Jägers: das Schwarzwild. Doch so sehr es uns in den Bann schlägt, so wichtig es jagdlich geworden ist: dunkle Wolken ziehen am Horizont über ihm herauf. Darum widmen wir uns hier den Drohkulissen durch die Afrikanische Schweinepest auch gleich auf vierzehn Seiten. Und auch, wenn man furchtbar finden mag, was mit den lettischen, litauischen oder weißrussischen Schwarzwildbeständen passiert ist, wegsehen ist doch keine Option. Ebenso wenig wie der Umgang der Texaner mit ihren explodierenden Wildschweinbeständen für uns. In den USA werden Helikopter-Jagden als Manager-Events verkauft, das blindwütige Feuern vom Hubschrauber mit Halbautomaten auf die flüchtenden Tiere ist ebenso Volkssport wie das Liegenlassen der Stücke in der Steppe (siehe Seite 24). Auch der Saufang sollte keine Kulisse sein, die in heimischen Revieren Schule macht. Man stelle sich die Panik vor, in welche gefangene Rotten verfallen, nachdem die Falle zuschnappt. Und erst deren kollektive Leid-Erfahrung, wenn sie am nächsten Tage bei Lichte gekeult werden müssen (ab Seite 58). Denn haben wir Jäger wirklich so versagt, dass wir all das nötig hätten? …..

Viel Waidmannsheil wünscht
Unterschrift Dr. Lucas von Bothmer
Dr. Lucas von Bothmer
  • 5 vor 12? Sauendämmerung!
    • Saufänge: unvermeidbar oder ungeheuerlich?
    • Saukrank: so pervers jagen Texaner auf Wildschweine
    • Saugut: wie wir lernen, waidgerecht Sauen zu schießen
  • Vernichtung
    Was die ASP in Lettland angerichtet hat
  • Sauformel
    Wildschaden bewerten

Artikel zum Thema Schwarzwild

Weitere Ausgaben