JÄGER Ausgabe September 2017 Brunftjagd

Niedersachsen – Land der Widersprüche. Woran denken Sie bei Niedersachsen? Ich denke an krasse Widersprüche. So hat Deutschlands zweitgrößtes Bundesland steile Gebirge wie den Harz, aber auch ziemlich platte Küsten. Es fühlt sich zwar zum Norden gehörig, aber Hamburger, Frisen und Holsteiner rümpfen da nur die Nase. Niedersachsen ist ziemlich groß, aber darauf angesprochen, wofür es steht, da geben sich selbst Ureinwohner recht schmallippig. Ist es vielleicht die Schweinemast? Die Spargelernte? Der VFL Wolfsburg, jener biedere Filzpantoffel unter den Bundesligisten? Oder das lupenreine Hochdeutsch, das man in Celle spricht? Irgendwie steht dieses vielseitige Bundesland für vieles ein bisschen – aber für nichts so richtig. Da ist es kein Wunder, dass seine Landeshauptstadt von Durchreisenden sarkastisch „Hangover“ genannt wird. Das ist Englisch für Alkoholvergiftung. Dabei fällt uns unweigerlich „Hangovers“ prominenteste Galeons gur ein. Denn auch Prinz Ernst-August hielt es daheim nie nüchtern aus…..

Viel Waidmannsheil wünscht
Unterschrift Dr. Lucas von Bothmer
Dr. Lucas von Bothmer
  • Brunftjagd auf reife Rothirsche
    • Unberechenbar - Wo stehen die richtig reifen Recken?
    • Unbezwingbar - Was erschwert ihre Nachsuche?
    • Unabdingbar - So wichtig sind alte Hirsche fürs Rotwild.
  • Bundestagswahl 2017
    Wie die Parteien zur Jagd stehen
  • Europas Wölfe
    Wie Schweden mit Isegrim umgeht