ausgabe1007: SCHWARZWILD – So intelligent sind Sauen!

untitled

Sind Sauen intelligent? Diese Eigenschaft wird Ihnen zumindest von Jägern aufgrund eigenen Erlebens immer wieder zugeschrieben. Wie aber sieht es der Wildbiologe?Seite 47

Jäger-Themen

Expertenrunde: Inwieweit sind ungleichmäßige Schaufeln ein Abschußkriterium?Ungleichmäßige Schaufeln können beim Damhirsch ein Abschußkriterium sein. Doch wann genau? Wäre es für den Praktiker hilfreich, eine Prozentzahl abzugeben? Etwa 25 Prozent Abweichung (in Länge, Breite oder Höhe) = abschußnotwenig? Seite 26 Vermarktung von Niederwild Vor kurzem stellten wir Ihnen die in Kraft getretene Verordnung zur Durchführung von Vorschriften des gemeinschaftlichen Lebensmittelhygienerechts vor. Im Folgenden wird auf unklar gebliebene Aspekte und häufig gestellte Fragen näher eingegangen. Seite 28 Unfall Treiber angebleit! Seite 32

Wildbiologie

FotostoryRabenvögel – Räuber & Gendarm Seite 40 Das Röhren der Damhirsche Wie gelingt es dem Damhirshc, ein Röhren hervorzubringen? Was bringt ein beweglicher Kehlkopf? Soll der Ruf weit hörbar sein? Seite 44

Revierpraxis

Die Altersansprache von RickenWelche Merkmale zeichnen eine junge, mittelalte oder alte Ricke in den jeweiligen Monaten der Schußzeit aus? Seite 50 Dammlers Baumleiter Baumleitern haben den Vorteil, daß sie wenig Material und Platz bedürfen. AUßerdem ermöglichen sie es dem Jäger, hoch hinaus zu bauen. Denn den eigentlichen Halt gibt der Baum, an dem sie lehnen. Hier die Bauanleitung. Seite 54 Marderfang – wann, wo, wie? Wie man mit Hilfe nur eines Abzugseisens in einem Niederwildrevier 80 Prozent des Marderbesatzes fänt, verrät ein Wildmeister. Seite 56 Fallen- oder Kirrkontrolle übers Handy Die tägliche Fallen- oder Kirrungskontrolle kostet Zeit und Geld. Einfacher geht`s, wenn man die Kontrolle mittels Handy durchführen kann. Wie dies preiswert funktioniert, beschreibt ein Tüftler. Seite 64

Jagdhunde

Hunde-Einsatz bei BewegungsjagdenDer ehemalige Präsident des Jagdgebrauchshundverbandes und Forstamtsleiter legt dar, welche Hunde für Stöberjagden geeignet sind und wie sie optimal eingesetzt werden. Seite 65 Suche im Feld, Buschieren, Stöbern Wir wollen Fasanen oder Kaninchen suchen. Wie vermittle ich meinem Hund, ob er je nach Situation stöbern oder buschieren soll? Seite 70

Auslands-Jäger

Jagd auf die unterschiedlichen SteinbockartenWelche Steinbockunterarten gibt es? Wo kann welche Unterart bejagt werden? Mit welcher Trophäenstärke darf der Jäger rechnen?  Seite 74 Rothirschjagd in den Karpaten Allein schon beim Vernehmen des Wortes Karpaten beginnen beim passionierten Rothirschjäger, die Augen zu leuchten. Was macht den Reiz der Karpatenjagd aus? Mit welcher Trophäenstärke ist zu rechnen? Seite 76

Waffe, Munition, Optik

Erfahrungen mit Wilduhren/-anzeigern Zweifelsohne ist es von Vorteil, wenn wir wissen, wann Sauen die Kirrung allnächtlich heimsuchen oder Reineke den Luderplatz plündert. Sogenannte Wilduhren oder -anzeiger helfen uns, dieses Wissen zu bekommen.Seite 80

Unterhaltung

JagderzählungAngenommen! Seite 84 Erzählung Izaak Walton am Rambower Moor Seite 86 Rezept Damwildrücken auf marinierten Gemüsen Seite 88