Mit einem Jagdgrundstück in Finnland besser jagen

Advertorial
kevin-noble-516030-unsplash

© Kevin Noble. Einmal Elch jagen- ein Traum vieler Jäger. Die größte Schalenwildart Europas gibt es in Kainuu reichlich.

Deutschland ist dicht besiedelt, hier leben im Durchschnitt auf einem Quadratkilometer 232 Leute. In München sogar über 4.000. In Kainuu drei. Sie kennen Kainuu nicht? Kein Wunder, die Region im Nordosten Finnlands ist eher ein Geheimtipp unter Finnen. Dort gibt es Millionen von Bäumen, tausende Seen, einen Überfluss an Wild und keine Nachbarn.

Kainuu – Outdoorparadies im wilden Norden

@ Pixabay. Bären stöbern entlang der zahlreichen Seen, immer auf der Suche nach der nächsten Mahzeit.

Kainuu liegt 900 Kilometer von Helsinki entfernt, im Nord-Osten Finnlands. Seit Jahrhunderten ringen die Einwohner den Wäldern der Region Holz und Teer ab, verkaufen es nach Russland und in den Süden. Warum, wird schnell klar: Sobald Flughafen und Kleinstadt hinter einem liegen, verschluckt ein endloser Wald, unterbrochen von Mooren, das Auto.

Hier gibt es keine schwere Industrie oder große Städte. Nur Bäume, Moore, Seen, Wild und Nordlichter. Finnen fahren und fliegen seit jeher in die Region. Im Sommer sammeln sie Beeren und Pilze. Gehen wandern, versuchen den Seen und Flüssen kapitale Hechte zu entlocken und: Sie gehen jagen.

Einmal in Skandinavien Jagen. Der Traum vieler Jäger. Aber was, wenn es kein einmaliges Erlebnis sein muss? Ein Jagdgrundstück in Finnland ist die Lösung.

© Jaakko Kemppainen. Auch die Jagd aus Wasserwild ist üblich.

Das Waidwerk ist fest in Finnlands Kultur verankert. Über 300.000 Finnen, knapp 5,5 %, sind Jäger – nirgendwo in Europa gibt es auf die Bevölkerung gerechnet mehr. Erfrischend einfach und demokratisch ist deswegen auch das Jagdwesen organisiert. 65% der jagdbaren Fläche sind in Privatbesitz.

Jagdvereine pachten tausende von Hektar und erwerben das alleinige Jagdrecht. Sie sind Ausländern oft offen und stehen für echte Jagdfreundschaft. Im Osten und Norden Finnlands – zum Beispiel in Kainuu – besitzt der Staat über 9 Millionen Hektar Wald. Metsähallitus, der Staatsforst, verkauft Jagdberechtigungen. Inhabern eines deutschen Jagdscheins können auch so unkompliziert eine Jagdlizenz bekommen.

Berühmt für Wild und Wald

Einmal in Skandinavien Jagen. Der Traum vieler Jäger. Aber was, wenn es kein einmaliges Erlebnis sein muss? Ein Jagdgrundstück in Finnland ist die Lösung.

@Silvestica Estates. Die dunklen und geheimnisvollen Wälder wimmeln mit Wild.

In der Region, direkt an der Grenze zu Russland, ist Wild noch wirklich wild. In den Eiszeittälern und Kiefernwäldern  leben Bär und Wolf nebeneinander. Birk – und Auerhähne balzen im Frühjahr um die Wette und im Winter kreuzen sich die Fährten von Luchs und Elch im tiefen Pulverschnee. Die Region kombiniert all das, was Jäger lieben: Eine hohe Wilddichte mit großer Wildnis. Das ist keine deutsche Kulturlandschaft. In Kainuu joggt keiner während der Pirsch vorbei. Das ist Jagd, wie sie sich jeder wünscht, der sonst tagtäglich Landstraßen oder Forstwege lang pirscht.

Die meisten Waidmänner versuchen, möglichst viel Jagd in ein oder zwei Jagdreisen abzuwaschen. Gerecht wird man damit aber weder sich selbst, noch dem Wild. Kainuu ist kein Ort für ein paar Tage, sondern einer für das ganze Jägerleben.  Ein Jagdgrundstück in Finnland macht es möglich, die Region richtig kennen und lieben zu lernen.

 Ein Jagdgrundstück im Finnland – mit Seelage

Einmal in Skandinavien Jagen. Der Traum vieler Jäger. Aber was, wenn es kein einmaliges Erlebnis sein muss? Ein Jagdgrundstück in Finnland ist die Lösung.

© Silvestica Estates. Ausser glasklarem Wasser und neugierigen Elchen kommt hier keiner ungebeten zu Besuch.

Eine Alternative bietet Silvestica Estates. Der Immobilienkonzern aus Schweden hat das Potenzial der Region erkannt und einige tausend Hektar Wald gekauft. Jetzt bietet Silvestica Estates Jagdgrundstücke in Finnland rund um die Seen und Flüsse Kainuus an. Sie liegen direkt am Wasser, versteckt zwischen hohen Kiefern oder mit Blick auf die Taiga. Über 24 Bebauungszonen mit 300 verschiedenen Grundstücken stehen zur Verfügung. Die Größen der Grundstücke variieren zwischen 0.3 und 1,5 Hektar.

Da wäre zum Beispiel Suomussalmi Aittojärvi. Hinter den wilden Konsonanten und Vokalen verbirgt sich ein Grundstück am Aittojärvi See. Auf den 5,200 Quadratmeter ist genug Platz, sich frei zu entfalten. 250 Quadratmeter Baufläche lassen den Jäger keine Wünsche offen. Ein Ferienhaus, dazu noch eine Sauna mit angrenzender Wildkammer? Kein Problem.

Gerade diese kann nützlich sein, denn jeder Grundstücksbesitzer ist berechtigt, in den örtlichen Jagdverein (Perinne-eräilijät) einzutreten. Neben dem Jagdverein gehören zum Grundstück auch Angelrechte für den Aittojärvi.

Bauen nach Ihren Wünschen

Einmal in Skandinavien Jagen. Der Traum vieler Jäger. Aber was, wenn es kein einmaliges Erlebnis sein muss? Ein Jagdgrundstück in Finnland ist die Lösung.

© Silvestica Estates. Auf den Grundstücken von Silvestica Estates kann jeder bauen, wie er es sich vorstellt.

Ein Jagdgrundstück in Finnland ohne Haus ist wie eine Büchse ohne Glas. Es geht, aber mit geht besser. Traditionell nutzen die Bewohner der Region den örtlich verfügbaren Rohstoff: Holz. Daraus entstehen die typisch skandinavischen Hütten. Aber der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt keine Bauvorschriften, „leben und leben lassen“ ist die Devise. Silvestica Estates hilft gerne, zusammen mit örtlichen Projektmanagern das perfekte Haus zu gestalten.

Einmal in Skandinavien Jagen. Der Traum vieler Jäger. Aber was, wenn es kein einmaliges Erlebnis sein muss? Ein Jagdgrundstück in Finnland ist die Lösung.

© Silvestica Estates. Stille Wasser sind tief. Hier schwimmt sicher so mancher Hecht.

Da die meisten der Grundstücke am See liegen, geht es eigentlich nicht ohne Steg. Auch der kann ohne Aufwand direkt in den See gebaut werden. Kind und Kegel können sich so stundenlang am See beschäftigen. Zusammen mit einem Boot kann man die umliegende Natur hervorragend erkunden.

Diese ist nicht nur für die Jagd dar. Dank 200 Schneetagen ist die Gegend ein beliebtes Skigebiet, mit spannenden Abfahrtspisten und dutzenden Kilometern an Langlaufstrecken.

Silvestica Estates – informieren sie jetzt!

Niemand kauft unbedacht ein Grundstück im Ausland. Für jedes der Silvestica Grundstücke steht ihnen Raimo Petäsnoro zur Seite. Als Geschäftsführer von Rantamökki-Immobilien kümmert er sich seit zwei Jahrzehnten um Grund und Boden in der Region. Zusammen mit seinem Team hilft er Ihnen gerne, das perfekte Grundstück in Kainuu für Sie zu finden.

Kontaktdaten für Ihr Jagdgrundstück in Finnland:

  • Raimo Petäsnoro
    CEO, Rantamökki
    Immobilienmakler, Oulu
    Telefon: +358 40 5578487
    E-Mail: raimo.petasnoro@rantamokki.fi
    Web: www.rantamokki.fi