Computerangriff auf Jäger

frau-am-pc-wikiped-webca.jpg

Angriffe von Feinden der Jagd auf Hochsitze und andere Jagdeinrichtungen sind leider seit langem bekannt. Doch mit dem Angriff auf die Homepage des Hegerings Hückeswagen startet eventuell eine neue Dimension in der Auseinandersetzung zwischen Befürwortern und Feinden der Jagd. Das Portal des Hegeringes bot bis vor kurzem zahlreiche Informationen über Wissenswertes rund um die Jagd in Nordrhein-Westfalen und über die Tätigkeiten der engagierten Weidmänner und Weidfrauen vor Ort. Aber seit Mitte des Monats ist sie nicht mehr aufzurufen. Hegeringleiter Johannes Meier-Frankenfeld vermutet einen Angriff durch sehr versierte Computerhacker. Viele Daten seien beschädigt, manche unwiederbringbar verloren. Die Neuerstellung sei schon begonnen worden, aber noch findet sich unter www.jaegerschaft-hueckeswagen.de nur eine leere Seite.

Die Homepage der Jäger wurde von einem Fachbetrieb gehostet. Ein Angestellter de Unternehmens sieht den Angriff allerdings nicht als eine gezielte Tat. Er nimmt an, dass es eine Sicherheitslücke der Serversoftware gab und der Angriff eher zufällig die Seite des Hegerings traf.

tp