Juli 2008: Wildschaden

untitled

Vorschlag zur Novellierung der WildschadensregulierungNach der Föderalismusreform erhalten die Bundesländer fast völlige eigenständige Kompetenz im Jagdrecht. Nur die Regelungen zum Jagdschein und zum Waffenrecht verbleiben in der alleinigen Zuständigkeit des Bundes. Ein Bereich, der dringend einer Neuregelung bedarf, ist die Regulierung der Wildschäden. Hier ein Vorschlag. Seite 12 Experten: Wildschadensersatzpflicht für alle Wildarten? Was spräche dafür, die Schäden sämtlicher Wildarten ersatzpflichtig zu machen? Seite 16 Wildschadensschätzung Wildschaden ist entstanden. Dass der Landwirt eine möglichst hohe Entschädigung und der Jagdpächter eine möglichst geringe begrüßen würde, versteht sich. Damit aber beide zufrieden aus der Sache kommen,    sollte der Pächter einiges beherzigen. Was, das verrät ein ehemaliger Sachverständiger für Jagdsachen. Seite 18

Jäger-Themen

Wildverkauf und geeichte WaageDas Eichamt kann beim Verkauf von Wildbret durch den Jäger auf eine geeichte Waage bestehen. Wann ist das der Fall, und warum? Und wie kann der Jäger diesen Kostenfaktor umgehen? Ein Rechtsanwalt klärt auf. Seite 25 Jagdunfall Dachschaden Seite 34

Wildbiologie

Ist Deutschland ein Lebensraum für Wölfe?Ob in Sachsen, Brandenburg, Niedersachsen oder Mecklenburg-Vorpommern, immer häufiger werden Wolfssichtungen gemeldet. Da stellen sich die Fragen: Wieviel Kulturlandschaft verträgt der Wolf? Und inwieweit hat Deutschland dem Wolf geeigneten Lebensraum zu bieten? Eine Wildbiologin antwortet. Seite 40 Zum Suhlen und zur Malbaumbenutzung Warum suhlen Sauen, warum benutzen sie Malbäume? Wann suhlt das Schwarzwild, und wie oft? Seite 42

Revierpraxis

Der PirschwegRichtig angelegt, können Pirschwege den jagdlichen Erfolg deutlich erhöhen. Doch was bedeutet „richtig angelegt“? Seite 45 Erfolgreiche Lockjagd auf Wildgänse Welche Gänseattrappen, welche akustischen Gänselocker gibt es? Wie gelingt es dem Jäger, sich den scharfäugigen Blicken der Gänse zu entziehen? Worauf ist beim Erstellen des Lockbildes zu achten, und wo wird dieses sinnvollerweise errichtet? Seite 50 Die etwas andere Rufjagd auf den Rehbock Wer glaubt, dass man Rehböcke ausschließlich in der Blattzeit anlocken kann, der irrt und zwar gewaltig. Denn bereits im Juni oder nach der Blattzeit können wir die Herren Böcke stimmlich animieren, zuzustehen man muss nur wissen wie. Ein erfahrener Praktiker verrät, wie`s geht. Seite 54

Jagdhunde

Nachsuchen bei SommerhitzeEs gibt kein schlechtes Wetter, höchstens falsche Kleidung. Das mag für Jäger gelten, ein Schweißhundführer muss das differenzierter sehen. Klimafaktoren nehmen Einfluss auf seine Arbeit. Manche erleichtern sie, andere wirken hinderlich. Gefürchtet ist die Sommerhitze. Warum? Seite 70 Verbellen oder Verweisen? Es geht einem schon das Herz über, wenn man der Praxis einen sicheren Verweiser oder Totverbeller beobachtet oder gar selbst führt. Aber bis dahin ist es oft ein dornenreicher Weg. Der versierte Hundeführer Albrecht Keil aus Fulda hat Erfahrung mit beiden Methoden gemacht und sagt, welche Steine auf der Erfolgsspur liegen.  Seite 72

Auslands-Jäger

JÄGER-Leserreise auf Damhirsche in Làbod (Ungarn)In der Brunft 2008 ist Labod, eines der bekanntesten Jagdreviere Ungarns, Ziel einer JÄGER-Leserreise, um dort auf Damschaufler zu waidwerken. Eine der ersten Adressen also, um einmal die spektakuläre Brunft dieser Wildart in freier Wildbahn erleben zu dürfen. Der Clou dieser Reise: Auf die Abschüsse gewährt der Veranstalter 15 Prozent (!) Preisnachlass. Sind Sie dabei? Seite 78 Jagd auf Bezoarziege in der Türkei Eine Pirsch auf Bezoarzeigen im majästetischen Kakkar-Massiv Jägerherz, was willst du mehr? Bei so manchem keimt der Wunsch, einmal solch eine fesselnde Jagd zu erleben. Zumal, wenn sich auf dem höchsten Bergkamm der Lohn für all die Strapazen abzeichnet doe Trophäe eines alten Bezoarbocks. Seite 80

Waffe, Munition, Optik

Reviererfahrungen mit WildwannenHeute, im Zeitalter des Gelöndewagens, gehören Wildwannen zur Jagd wie das Salz zur Suppe. Der Handel bietet sie in schier unendlicher Vielfalt und in allen Preisklassen. Einige der marktüblichen wurden im Revier erprobt.  Seite 82 Die einzelnen Teile der Jagdwaffen (VI): Büchsenläufe Wie muss ein Büchsenlauf beschaffen sein und warum? Welche Formen gibt es? Welchen Einfluss hat die Lauflänge auf die Präzision? Was hat es mit dem Drall auf sich? Seite 86

Unterhaltung

JagderzählungDie wilde Sau von Wiefling Seite 88 Rezept Sikahirschrücken aus dem offenen Feuer Seite 91