Nachtjagd Zielfernrohr SWAROVSKI Z8I 2,3-18X56 P

swarovski-z8i-23-18×56-nachtzielfernrohre-jagd-jagen-jaeger-jaegermagazin-test-nachtjagd

8

Im JÄGER Praxistest: Das SWAROVSKI Z8I 2,3-18X56 P

Ob auf Raub- oder Schwarzwild, die Nachtjagd stellt besondere Ansprüche an die Zieloptik. Möglichst hell sollen sie sein, die  Zielfernrohre für die Jagd bei schwierigen Lichtverhältnissen. Doch welches ist das ideale Glas für Sie?

JÄGER- Tester Frank Heil hat neun dieser modernen Lichtwunder im Revier erprobt. Hier klicken um zur Gesamtübersicht zu gelangen.

Das SWAROVSKI Z8I 2,3-18X56 P

Technische Daten

Hersteller

Swarovski

Modell

Z8i 2,3-18×56 P

Vergrößerung

2,3–18

wirksamer Objektivdurchmesser (mm)

18,4–56

Durchmesser Austrittspupille (mm)

8,1–3,1

Dämmerungszahl

6,5–31,8

Sehfeld auf 100 m (m)

18,6–2,3

Augenabstand (mm)

95

Verstellweg auf 100 m (cm)

Höhe 180, Seite 100

Mittelrohrdurchmesser (mm)

30

Objektivrohrdurchmesser (mm)

62

Okularrohrdurchmesser(mm)

46

Länge (mm)

364

Gewicht (g)

725

Besonderheiten

lässt sich mit Ballistiktürmen nachrüsten

Preis

3.030 Euro

SWAROVSKI Z8I 2,3-18X56 P II Jagd jagen jäger jaegermagazin Test Nachtjagd Zielfernrohre Zielfernrohr

Reviererfahrung

Dieses makellose, mechanisch und optisch herausragende Zielfernrohr meisterte, montiert auf einer Mauser M03 im Kal. 8,5×63 Reb, alle Aufgaben des Alltags. Weite Schüsse und solche in der fortgeschrittenen Dämmerung bereiteten kaum Schwierigkeiten. Das maximale Sehfeld ermöglich- te den nur leicht eingeschränkten Drückjagd-Einsatz. Stets bot es kompromisslose Bildschärfe übers gesamte Sehfeld. Als äußerst bedienfreundlich zeigte sich die feine, in Tag- und Nachtstellung unterteilte Absehen-Beleuchtung. Ob’s Schalen- oder Raubwild galt, das Glas sorgte für den Jagderfolg.

Unser Fazit


Verarbeitung
8
Präzision Mechanik
8
Qualität Optik
9
Qualität beleuchtetes Absehen
8
Einsatzvielfalt
8
Elektronik
8
Preis / Leistung
7